Fichte - Picea abies

Botanische Bezeichnung Picea abies, Familie - Pinaceae
Weitere Handelsnamen Astfichte, Europäische Fichte, Karpathen Fichte, Nordische Fichte, Rotfichte, Rottanne, Weißholz (D), Baltic Whitewood, Spruce, White Deal, European Spruce, Norway Spruce (GB)
Vorkommen Europa, alpine Regionen Nordamerikas
Eigenschaften Die Farbe der Fichte variiert von Gelblichweiß bis Gelbbraun und besitzt einen natürlichen Glanz. Die Jahresringe sind klar definiert. Das helle Holz ist geradfaserig mit feiner Textur und ziemlich harzhaltig. Die Jahresringe sind durch die dunklen Spätholzzonen deutlich zu erkennen. Die Trocknung verläuft schnell und ohne spezifische Schwierigkeiten, nur bei scharfer Trocknung können feine Risse an der Oberfläche und sich lockernde Äste die Qualität mindern. Das Stehvermögen ist meist gut,jedoch gelegentlich durch einen zum Verziehen führenden Drehwuchs beeinträchtigt.
Resistenz Das Kernholz der Fichte ist schwer zu imprägnieren und im Außenbau nicht ausreichend resistent gegen Pilzbefall. Das Splintholz dagegen ist gegen Bläue weniger anfällig als das das Kiefernholz. Die Resistenz gegen schwache Laugen und Säuren ist relativ hoch. Dauerhaftigkeitsklasse DK 4.
Verarbeitung Das Holz läßt sich gut von Hand und maschinell bearbeiten, schälen, messern, schnitzen, nageln und schrauben. Desweiteren nimmt Fichte Oberflächenbehandlungen wie Lacke und Beizen sehr gut an.
Verwendung Weihnachtsbäume, Innenausbau, Außenbau, Konstruktionsholz, Ausstattungsholz, Möbel, Bodenbeläge, Wohnräume, Resonanzböden, Tasteninstrumente, Spanholz/Spanplatten
FSC leicht erhältlich
DATEN:
Kurzzeichen DIN PCAB
Größe Höhe bis 60 m, Ø bis 2,0 m
Gewicht ca. 600 kg/m3 (ungetrocknet), ca. 0,40 - 0,45 g/cm3 (darrtrocken)
Rohdichte 0,47 g/cm3
Zugfestigkeit 80 - 90 N/mm2
Druckfestigkeit 40 - 50 N/mm2
Biegefestigkeit 65 - 77 N/mm2
Schwindmaß 0,15 - 0,19 % % (radial), 0,27 - 0,36 % % (tangential)