Oberputz

Oberputz ist die oberste einer zwei- bzw. mehrlagigen Schicht aus Mörtel, bestehend aus Unterputz und Oberputz, welche in verschiedenen Arbeitsschritten auf das Mauerwerk aufgebracht wird.Er dient vor allem dem Schutz vor Einflüssen von Außen (Niederschläge) und der farblichen Gestaltung der Fassade und oder von Wänden.

Der zweilagige Aufbau wird auch heute noch durch Fachleute so empfohlen, da, der Wandaufbau vom Mauerwerk zur Oberfläche das unterschiedliche Dehnverhalten egalisieren muss. Damit ist der gesamte Putzaufbau in der Lage, thermische oder statische Spannungen des Mauerwerks flexibel aufzunehmen. Außerdem soll die Oberfläche eine notwendige Flexibilität und Härte als Schutz besitzen.

Der Wandaufbau nach außen ist:

  • Mauerwerk
  • Unterputz
  • Oberputz)

Heutzutage ist der Oberputz für den Außenbereich bereits werkseitig eingefärbt, was einen erheblichen Kostenfaktor darstellt: Der Unterputz braucht keine Einfärbung mehr.