Treppenstufen / Treppenwangen / Setzstufen

Eine Wange ist das tragende schrägliegende Bauteil links und rechts der Treppenstufe.
Bei der aufgesattelten Treppe werden die Stufen auf die Wangen aufgelegt, um mit dieser Konstruktion eine optisch leichtere Treppenanlage ohne außenliegende Wangen zu erreichen.


Bei gestemmten Treppen werden die Trittstufen in die Wandwange eingestemmt.
Die ganzgestemmte Treppe besteht aus Wangen, Stufen und Setzstufen (senkrechte Elemente) zum kompletten Schließen der Treppenkonstruktion. Somit ist ein durchschauen zwischen den Stufen nicht möglich.


Die Treppenwange dient, der an der Wand abgewandten Seite, als tragendes Element für das Geländer.
Eine Stufe ist der Auftritt bzw. die Trittfläche einer Treppe. Es können folgende Materialen zum Einsatz kommen: Holz, Metall, Stein und Glas.


Eine Setzstufe ist das senkrechte Element auf der Trittstufe, um den Zwischenraum der Stufen komplett zu schließen.